Samstag, 3. November 2018

Abschied tut so weh ...

Am vergangenen Dienstagabend, den 30.10.2018 mußten wir leider uns von unserem Iboo im Alter von 18 Jahren verabschieden.
Er hatte vor 3 Wochen eine Blasenentzündung bekommen, die wir  leider nicht in den Griff bekommen haben. 
Seit Januar 2017 litt er schon an einer Niereninsuffizienz. Aller 3 Wochen sind wir zum Tierarzt gegangen und es wurde ihm eine Infusion gegeben. 
Dann kam im Dezember 2017 noch die Blindheit dazu. Hier dachten wir, dass es schon das Ende sei. Aber er fand sich im Haus ganz gut zu recht, ging auch die Treppen hoch und runter, wußte wo das Katzenklo steht und ging unter Aufsicht in den Garten, um etwas Gras zu fressen. 
Wir haben ihn in unseren Garten einen schönen Platz ausgesucht und am Mittwochmorgen beerdigt.
Er wird für immer in unseren Herzen bleiben.
Es grüßt Euch Brigitt




Kommentare:

Karen N. hat gesagt…

Ach, liebe Brigitt, das tut mir sehr leid! Ich kann gut nachfühlen, wie es Dir momentan geht, aber 18 Jahre ist ein stolzes Alter und ich denke, dass Eure Fellnase ein schönes Leben hatte bei Euch. Das ist im Moment sicher kein Trost, ich denke an Dich, alles Liebe
Karen

annette hat gesagt…

...das ist so traurig und ich fühle mit dir....wir mussten auch schon viele fellnasen gehen lassen und ich bin so dankbar, dass sie teil usneres lebens sind...
herzlichst
annette

Claudia hat gesagt…

Liebe Birgitt,
das tut mir so leid! Ich fühle mit Euch!
18 Jahre war ein schönes Alter, aber trotzdem tut es weh ... in Euren Herzen wird er Euch immer begleiten!
Sei lieb umärmelt ...
♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

ULL-Rike hat gesagt…

Liebe Brigitt,
ich wünsche Dir einen guten Draht zum Land hinter dem Regenbogen, von wo aus Dir Dein treuer Seelenfreund weiterhin Dein Herz berühren kann ... in Deinen Träumen vielleicht?
Ich fühle mit Dir!

Herzliche Grüße,
Ulrike