Sonntag, 20. August 2017

Lang ist es her.....

dass ich hier Euch geschrieben habe.
Seit Anfang des Jahres bemerkte ich beim Stricken, dass mir immer die Hände einschliefen und auch zunehmend schmerzten. Es wurde immer stärker, so dass mir auch Dinge aus der Hand fielen. Daraufhin mußte ich, obwohl ich ein Arztmuffel bin, zum Onkel Doktor. Die Diagnose war eindeutig, ich hatte an beiden Händen Karpaltunnelsyndrom. Also blieb mir nichts anderes übrig, als beide Hände operieren zu lassen, erst die rechte Hand im Mai und jetzt im August die linke Hand. Am Dienstag werden die Fäden gezogen und nächste Woche gehe ich auch wieder arbeiten.
Das Stricken habe ich natürlich schon probiert und es schläft keine Hand mehr ein, nur die Handgelenke tun mit der Zeit noch etwas weh. Also immer ein paar Reihen und bald ist alles vergessen.
Als Beweis für meine lange Abstinenz vom Blogleben, obwohl ich immer ab und zu bei Euch reingeschaut habe, ein Foto von meiner frisch operierten Hand. Die Narbe möchte ich Euch ersparen.
Dann zeige ich Euch noch meinen angefangenen Laceschal oder vielleicht wird es auch Loop? Ich habe jetzt ca.100 cm gestrickt und bei weiteren 20 cm entscheide ich, ob ich einen Loop oder Schal stricke.
Beim Schal hat man mehrere Möglichkeiten diesen zu binden bzw. zu tragen.

Was würdet Ihr machen ????

Viele liebe Grüße und bis bald
Eure Brigitt







Kommentare:

Sheepy hat gesagt…

OOOO ... das liest sich ja nbicht so toll. Ich wünsche dir ganz schnelle Besserung und hoffentlich kannst du dann bald wieder so richtig loslegen.
Lieben Inselgruß
Kerstin

deUhl hat gesagt…

Wie schön wieder von Dir zu lesen.
Ich wünsche Dir weiter Gute Besserung.
Lieben Gruß,Sabine

Nora hat gesagt…

Hallo Birgitt, gute Besserung!
Eine Freundin von mir laboriert auch an dieser Krankheit, nur (noch) OP. Mutig von Dir!
Ich würde nur Schal empfèhlen... 😄
LG Nora

Andrea hat gesagt…

Hallo Birgitt,
ich wünsche Dir Gute Besserung .
Und dass du bald wieder fleißig stricken kannst.
Das angefangene sieht sehr schön luftig aus.

LG Andrea